wigy Forum 2022: „Öfter mal was Neues?! Gesellschaftliche Veränderungen und unternehmerische Innovationen“

Nachdem das wigy Forum in den letzten zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen musste, gelang am 29.09.2022 ein Neustart in das bewährte Veranstaltungsformat, das diesmal im Veranstaltungszentrum „EWE Forum | Alte Fleiwa“ durchgeführt wurde.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßten Dr. Thomas Hildebrandt (ehem. Vorstandsmitglied des wigy e. V.) und Arne Stemmann (Geschäftsführer des wigy e. V.) die anwesenden Gäste und führten inhaltlich an das diesjährige Motto „Öfter mal was Neues?! Gesellschaftliche Veränderungen und unternehmerische Innovationen“ heran. Per Videobotschaft richtete Staatssekretär Stefan Muhle (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung) einen Gruß an die Gäste und betonte die Bedeutung des ausgewählten Themas.

Im Anschluss war die Bühne frei für eine lebhafte Podiumsdiskussion, die von Dr. Michael Koch (stellv. wissenschaftl. Leiter und Geschäftsführer des IÖB) anregend moderiert wurde. Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft diskutierten über Unternehmensgründungen und Innovationen. Laura Elbers (Gründerin der equalchamps GmbH) und Clarissa Meyer (Gründerin von „PÄDLOG“) gaben als Jungunternehmer*innen interessante Einblicke in ihre Unternehmenstätigkeit und schilderten eindrucksvoll ihre persönlichen Erfahrungen beim Weg von der Geschäftsidee bis zur Unternehmensgründung und der Etablierung ihrer Unternehmen am Markt.

Die Leiterin des GO!-Start-up Zentrum in Oldenburg, Alexandra Wurm, berichtete von der inhaltlichen Spannweite der verschiedenen Gründungsideen und zeigte Möglichkeiten auf, wie Gründer*innen beim Gründungsprozess wirkungsvoll begleitet und unterstützt werden können. In diesem Zusammenhang wurde auch über die Fehlerkultur in unserer Gesellschaft sowie das Scheitern kritisch reflektiert. Dr. Jörg Ritter (Vorstandsvorsitzender der BTC AG) und Dr. Torsten Slink (Hauptgeschäftsführer der Oldenburgischen IHK) komplettierten mit ihrer Perspektive die Gesprächsrunde und stellten beispielsweise heraus, dass Innovationen auch für etablierte Unternehmen wichtig sind und durch entsprechende Rahmenbedingungen gefördert werden können. Wortmeldungen und Fragen aus dem Publikum rundeten die Diskussion ab.

Einblicke in die Fachdidaktik und schulische Unterrichtspraxis bot Frank-Michael Henn (Bereichsleiter „Qualifizierung und E-Learning“ am IÖB) durch die Vorstellung der durch das Land Niedersachsen geförderte Initiative zur Verankerung der Entrepreneurship Education an niedersächsischen Schulen. Interessierte Lehrkräfte können sich ab sofort zu einer kostenfreien Weiterbildung anmelden (weiterführende Informationen unter: www.ioeb.de).

Beim anschließenden Get-together mit erfrischenden Getränken und leckerem Buffet gab es schließlich Gelegenheit, die Diskussion weiter zu vertiefen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Einen Einblick in das wigy Forum 2022 erhalten Sie in unserem Videobeitrag unter:

 

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.